Archiv

möF

Oii...mein erster Blog..nix besondres..muss halt was schreiben

 

MöF

KekThS

KusS

PluPp

MiAu

PiePs

 

 

I laik ur...! 

1 Kommentar 29.10.07 21:04, kommentieren

Mein Suchen


Mein Suchen.



Ich suche.

Mich.

Wer bin ich ?

Ich suche.

Ich finde.

Gedanken. Gesichter.

Erinnerungen und Eindrücke.

Alltägliches.Vergessenes.

Doch am Ende merke ich

alles nur ein Trug;

Wie ich zu sein habe.

Wie ich sein soll.

Wie ich sein muss.

Wie alle denken.

Was alle denken.

Doch eine Frage bleibt.

Wer bin ich jetzt ?

 

[hab ich geschrieben] 


30.10.07 12:21, kommentieren

Meine Welt

Meine Welt


Dunkelheit.

Dann folgte das Verzweifeln.

Ich liebte ihn.

Dann kam die Trauer.

Tausend Scherben.

Der Spiegel liegt zerbrochen vor mir.

Aus der Traum-Vom Glück.

Unschuld wurde Schuld-Schuld und Sühne.

Die Bedeutung

der Wörter

ist auf einmal

begreiflich.

Der Wörter

die er

mir

gesagt hat.

Leere Wörter,

schnellgegebene

Versprechen.

Ausweglos.

Doch wie gesagt,

ich lebe.

In der Leere.

Für mich.

Und für dich.

Das «heilige Buch der Lügen» ist mein Halt.

Meine Bibel.




30.10.07 12:35, kommentieren

stark sein

Stark sein


Bitter ist der Schmerz.

Der Schmerz der Verliebten.

Der Schmerz der Glücklichen.

Die Angst zu verlieren.

-Das Lebenselexier der Meisten-

Doch du, du bist anders.

Du wagst und gewinnst.

Gleichzeitig, zu gleich.

Die Suche nach dem ewigen Glück.

Du hast es gefunden.

Viele beneiden dich.

Doch du beneidest sie.

Dass sie fühlen können.

Schmerz.

Freude.

Trauer.

Liebe.

Angst.

Und Hoffnung.

So ist der Kreislauf.

Die Schwachen wollen

stark sein.

Die Starken aber wollen

frei

sein.

Doch du willst

nur fühlen

können.

Du bist einfach nur

zu bedauern.

Ohne Gefühle heißt auch

ohne Leben.

Gute Nacht,

Gewinner.

Gute Nacht,

Verstand.

1 Kommentar 30.10.07 12:35, kommentieren

Die ewige Suche

Die ewige Suche


Regen.

Kälte.

Ich lauf

ohne Ziel,

ohne Wille.

Frag mich,

wer ich bin.

Kenn die Antwort nicht.

Find sie nicht.

Ich lauf weiter.

Immer.

Regen prasselt.

Alles um mich rum

ist nass und kalt.

Wo ich bin.

Wer ich bin.

Weiß nich.

Niemand weiß es.

Obwohl alle

mich zu kennen

glauben.

Ein Sturm zieht auf.

Ich lauf.

Immer.

weiter.

Gradeaus. Auf der Suche.

Mich zu finden.

Wer ich bin.

Wo ich bin.

Was ich bin.

Ein Ziel, zu hoffen.

Ein Wunsch, anzukommen.

Doch ohne Erinnerung.

So geht die

ewige Suche

immer

weiter.

Der Sinn des Lebens.


1 Kommentar 30.10.07 12:36, kommentieren

Glück

Glück


Glück.

Ichl hab´s gefunden.

Auf der Suche.

Durch Zufall.

Dabei sucht ich dich.

In einem Haus voller Scherben.

Meinem Haus.

Und auch deinem.

Du warst fort.

Doch hast mir was

gelassen.

Das Glück,

frei zu sein.

Alleine zu sein.

Begreifen zu können.

Eins fehlt mir immernoch.

Für mein endloses Glück.

Du.

30.10.07 12:37, kommentieren

Zu sein

Für Tara. bzw. für Tara´s Manga

 

Zu sein


Zu sein,

heißt

am Leben teilzunehmen.


Mein Leben.

Schillernd und bunt,

wie ein Schmetterling.

Meine Vergangenheit.


Eine Glasscherbe

liegt am Boden.

Zersplittert in ihre Einzelteile.

Kleine und Große. Millionen.

Umringt vom

Meer der Verzweiflung.

Bessessen von

der Angst zu verlieren.

Die Angst dich nicht mehr zu haben.

Mein Leben.


Jeden Tag zerspringe ich ein Stück mehr.

Wie eine Blume, die verwelkt.

Wie ein Schmetterling mit gebrochenen Flügeln.

Was mir bleibt ist

die Angst

die Verzweiflung

die Trauer

die Leere

in mir.

Ich weiß nicht mehr wohin. Weiß nicht weiter. Zerbreche immer weiter.

Wer bin ich ?

Mein Gott hat mich verlassen. Du hast mich verlassen.

 

30.10.07 12:38, kommentieren